top of page

Die Intelligenz der Selbstheilungskraft Teil 2




Wir Menschen werden nicht heil geboren. Das ist eine wichtige Erkenntnis im Menschsein. Als Mensch geboren, werden wir im Laufe des Lebens das Bewusstsein wer wir wirklich sind erst entwickeln. Sich heil fühlen bedeutet nicht sich gesund fühlen. Darin liegt ein Unterschied.


Was bedeutet gesund sein?


keine Störung im körperlichen, psychischen und geistigen Wohlbefinden aufweisend; durch Krankheit nicht beeinträchtigt, keine Schäden durch Krankheit aufweisend


Was bedeutet heil sein?


Mit Körper, Geist und Seele in Liebe sein


Übung: Einen ganzheitlichen Bewusstseinszustand über Körper, Geist und Seele erhalten


Mit deinem Atem kann ein Raum der Ruhe und innerer Präsenz geschaffen werden. Auch wenn deine Gedanken unaufhörlich fliessen, lässt du dich nicht davon irritieren. Nimm deine Gedanken einfach mit in deinen Atem. Atme tief ein, halte eine Sekunde an und atme wieder tief aus. Wiederhole dies so lange bis sich eine Ruhe in dir verbreitet und dein Körper sich beginnt zu entspannen.


Nimm ein paar Filzstifte und Blätter zur Hand. Setze dich bequem an einen Tisch und beginne nun deinen Körper, deinen Geist und deine Seele zu malen. Male diese 3 Ebenen so, dass sie das abbilden wie du dich als Körper, Geist und Seele fühlst, wahrnimmst und erlebst.


Auch wenn du nicht die grosse Künstlerin im Zeichnen bist …. setz dich einfach hin und male deinen Körper, deinen Geist und deine Seele auf deine Art und Weise.


Diese Übung hilft dir dich ganzheitlich zu erkennen und zu verbinden. Und du wirst staunen, welches Bild du erschaffst.


Falls du ein solches Bild während einer schweren Erkrankung malst und du gerade unter deiner Chemotherapie oder Bestrahlung malst dann erschrick bitte nicht. Dein Körperbild und dein Geist können dir mit grosser Wahrscheinlichkeit in diesem Zustand kein gesundes oder heiles Bild malen.


In einer solchen Kampf-Situation bitte ich dich einen Moment deine Waffen nieder zu legen und mit mir eine Friedenspfeife zu rauchen.


Folgende Frage habe ich am Feuer des Friedens für dich:


Was ist bereichernd an deiner Krankheit?

Was machst du jetzt was du sonst nicht gemacht hättest wenn du nicht krank geworden wärst?

Was lernt dich deine Krankheit?

Kannst du dieses Bereichernde auch ohne das du krank bist tun oder in deinem Leben umsetzen?

Was gärt in dir und lässt deine Kraftzellen ersticken?

Wovor hast du Angst?


Autorin Tanja Eberle





Comments


bottom of page